By Martin Rauschert

a hundred and forty Kisten mit Polarkleidung, Zelten, Zusatzverpflegung, unseren Arbeitsgerätschaften und den vielfältigsten Dingen wurden gepackt, die guy während eines langen Aufenthaltes im unwirtlichsten Gebiet unserer Erde benötigt.
Meine Kollegen konnte ich mir nicht aussuchen, sie wurden mir zugeteilt. Einer hatte im Wach-Bataillon „Felix Derschinski“ gedient, aus dem sich damals die späteren Mitarbeiter der Staatssicherheit rekrutierten. Der andere bestand die Taucherprüfung nicht, er sollte Mitteilungen besonderer Vorkommnisse einer speziellen Dienststelle melden!
Professor Dathe bedauerte mich, mit zwei fachfremden und auch noch recht unsympathischen Menschen so lange Zeit zusammen arbeiten und leben zu müssen.
Am 2.11.1984 holt uns die „PAWEL KORTSCHAGIN“ im Hafen von Warnemünde ab – am 28.05.1986 bringt mich die „GOTSKI“ dorthin zurück. Einen Monat nach unserer Abfahrt lichtet sich der Nebel und wir laufen in die Maxwell Bay vor Bellingshausen ein. Hier liegt der Schnee noch meterhoch. Geländemärsche, Bootstouren, Tauchgänge und das gewohnte Sitzen am Mikroskop werden bald zur regimen. Doch es kommt auch häufig zu Ausnahmesituationen.
…An der Filmkamera habe ich einen großen Scheinwerfer befestigt, dessen Scheibe in der Tiefe plötzlich mit einem dumpfen Knall implodiert. Ich verspüre einen schweren Schlag gegen meine Brust, der mir speedy den Atem nimmt… Einen anderen Tauchgang habe ich kaum begonnen, da zieht mich die Sicherheitsleine heftig nach oben. five Meter von mir entfernt ist plötzlich ein Seeleopard aufgetaucht…
Wir marschieren zum See-Elefanten-Harem. Ich richte meine Kamera auf dem Stativ aus, als ich gerade noch rechtzeitig einen immer größer werdenden See-Elefanten-Kopf im Sucher erblicke und zur Seite springe. Wie eine Dampfwalze schießt das dicke Ding an mir vorbei… Zwischendurch machen sich three dicke Eselspinguine neugierig am Stativ zu schaffen, sehen sich alles ganz genau an und knabbern daran herum. später verfolgen sie interessiert mein Hantieren an der Kamera...
Neben vielen Fotos banne ich für 6 Teile eines Fernsehfilms einige unserer Erlebnisse auf das Zelluloid. Den letzten Flohkrebs - Stenothoide Metopoides sarsi – füge ich mit Nr. seventy eight meiner Liste hinzu. Noch sehr viele Arten sind für spätere Bearbeitung konserviert, denn jetzt verabschieden wir uns aus der Antarktis
Doch immer wieder erinnere ich mich auch heute noch an vergessene Episoden.

Show description

Read Online or Download Bei PINGUINEN und ROBBEN: Meine 2. Überwinterung in einer russischen Antarktisstation (German Edition) PDF

Similar travel essays & travelogues books

Knowledge is Light: Travellers in the Near East

For hundreds of thousands of years, travelers wandered to, and unfolded via, Egypt and the close to East, looking exchange, experience and wisdom. for hundreds of years, travelers to and from the close to East carried wisdom with them after which carried domestic the recent wisdom bought within the sector. and data, because the Arabic proverb states, is mild.

Some Heroes of Travel

A few Heroes of TravelWilliam Henry Davenport Adams, English author and journalist (1828-1891)This booklet provides «Some Heroes of Travel», from William Henry Davenport Adams. A dynamic desk of contents permits to leap on to the bankruptcy chosen. desk of Contents- approximately This publication- Preface- Sir Marco Polo, The Venetian, And His Travels In Asia- Mr.

A Curb Caste Experience: Inspired by John Waters, this is how traveling by foot across America is done

Encouraged via the toilet Waters e-book "Car Sick", the writer recounts his adventures and studies whereas touring the U.S. through foot, bus and craigslist rideshare over a 3 month summer time highway journey in 2016. actual occasions of renegade truckers, being abducted for gasoline and meth whore run-ins are only a couple of snippets from this shuttle log.

Loslassen – Wie ich die Welt entdeckte und verzichten lernte (German Edition)

Als Katharina Finke nach der Trennung von ihrem langjährigen Freund ihren Mietvertrag kündigt, entschließt sie sich, alles loszulassen, was once sie bindet. Sie verschenkt und verkauft beinahe ihren ganzen Besitz und macht das Reisen zu ihrem Alltag. Als moderne Nomadin arbeitet sie rund um den Globus, lebt aus dem Koffer und wohnt auf Ausklappsesseln und in Luxusappartements.

Extra info for Bei PINGUINEN und ROBBEN: Meine 2. Überwinterung in einer russischen Antarktisstation (German Edition)

Example text

Download PDF sample

Bei PINGUINEN und ROBBEN: Meine 2. Überwinterung in einer by Martin Rauschert
Rated 4.05 of 5 – based on 38 votes